„Von der Dunkelheit zum Licht“ - Lebendiger Adventskalender

Gleich zwei schöne Begegnungen gab es  in der 1. Adventswoche  für die Hausbewohner der Wohngemeinschaft und den Gästen der Kurzzeitpflege im Seniorenhaus in Theley. Zum einen am Dienstag, dem  5.12. – am  Nikolausabend  -  öffnete sich das Fenster des lebendigen Adventskalenders.

Gerhard Lauer  mit seiner  Klarinette

„ Von der Dunkelheit zum  Licht“ auf die vor uns liegende Advents- und Weihnachtszeit.

Mit besinnlichen Texten und Liedern, mit der musikalischen Begleitung durch die so schön klingende Klarinette von Gerhard Lauer; einem Mitbewohner der Wohngemeinschaft;  war die Adventsstimmung schnell zu spüren.

Eine Kerze  nach der anderen anzünden, um  anschaulich zu zeigen, wie jedes Licht die Dunkelheit durchdringt, auch wenn es noch so klein ist. Licht das den Menschen Orientierung , Hoffnung und Freude auf die Geburt Jesus vermitteln soll.

Die Nachbarn und zahlreiche Thelyer nahmen die Einladung an, so konnte eine gemeinschaftliche adventliche Stimmung entstehen. Wie wichtig solche Begegnungen gerade in der Vorweihnachtszeit sind, wurde in den nachfolgenden Gesprächen sehr deutlich. So konnten bei Glühwein, Lebkuchen  und der mitgebrachte Sack vom Nikolaus in froher Stimmung  der lebendigen Adventskalender einen schönen Abschluss finden.

Zum anderen am Donnerstag, den 7.12.  war der Kreisseniorenchor zu Gast im Seniorenhaus Theley.

Ein abwechslungsreicher Mix aus bekannten Weihnachtsliedern zum Mitsingen und stimmungsvollen Liedern zum Zuhören wurden  dargeboten. Durch die musikalische Begleitung von Gitarre und Akkordeon brachte der Chor eine festliche Adventsstimmung ins Haus. Beide Veranstaltungen erlebten die Hausbewohner, Gäste und Akteure als sehr schöne, besinnliche, festliche und abwechslungsreiche Stunden.

Allen ein herzliches Dankeschön  dafür und eine gesegnete Weihnachtszeit.